Herausforderungen oder auch Chancen wie manche gerne sagen, sind dazu da um uns in unserer Persönlichkeit wachsen zu lassen.

Jeder kennt das Gefühl, wenn wir eine solche Herausforderung „gemeistert“ haben, wie gut wir uns dann fühlen. Dann laufen wir gerne mit stolzgeschwellter Brust durch diese Welt und haben das Gefühl verinnerlicht, wir können alle Bäume ausreissen.

Warum also scheuen wir uns so maches mal vor diesen Herausforderungen? Warum entwicklen wir so manches mal Strategien und Taktiken, die uns davon abhalten wollen weitere Herausforderungen zu meistern?

Nun die Antwort liegt darin, dass es nich nicht immer bequem ist solche Herausforderungen zu meistern und wir dann oftmals nicht direkt den Nutzen bzw. den Mehrwert für uns sehen können.

Sprich wir sind darauf programmiert uns in der Komfortzone aufzuhalten und dort zu verweilen. Doch dort gibt es keine Weiterentwicklung und kein wirkliches Leben. Dort gibt es nur Stillstand, was schnell zu Langeweile und Öde führt.

Das mag auch so lange gut gehen… so lange es die äusseren Umstände prima zu lassen. Die meisten Menschen bewegen sich in der Tat erst aus der Komfortzone, wenn sie „müssen“. Wenn Sie also von aussen dazu „gezwungen“ werden. Wie der Angestellte, der seinen Job schon lange nicht mehr mag… aber erst die Firma verlässt, wenn er entlassen wird. Auf einmal steht er dann da und MUSS sich bewegen. oftmals sind dann die Rahmenbedingungen.. na sagen wir suboptimal. Sprich sie waren besser zu einem anderen Zeitpunkt, als der Angestellte aber nicht bereit war, seine Komfortzone zu verlassen.

Was kann uns dazu bringen, Herausforderungen positiver zu sehen? Sie freudiger anzunehmen und auch anzugehen? Indem wir uns entsprechend programmieren. Die Motivation dazu kommt aus der Erkenntnis, dass es sehr wertvoll ist persönlich zu wachsen.

Lassen Sie sich für einen Moment auf ein Gedankenspiel ein…. stellen Sie sich vor, Sie wissen ganz genau, dass Sie jede Herausforderung meistern egal was kommt. Sie wissen ganz genau, sie können nicht verlieren. Was bedeutet dies für Ihre Einstellung zu Herausforderungen generell?

Die meisten Menschen berichten, dass es Ihnen leichter fällt sich mit dieser Einstellung auf Herausforderungen einzulassen. Sie sind im Vertrauen und lassen sich nicht von der Angst regieren.

Jetzt fragen Sie sich bestimmt: Wie kann ich dieses Gedankenspiel geliebte Realität werden lassen? Geht das überhaupt?

Ja das geht und es gibt ein System dazu, was ein jeder sich aneignen kann, wenn gewünscht.

In einem PDF habe ich die 5 Schritte zusammengestellt, mit denen man mit Ruhe, Vertrauen und Zuversicht an und durch Herausforderungen geht. Klingt gut? Dann bitte einfach anmelden und das PDF herunterladen.

Hier geht es zum PDF

Comments are closed.